2. pressefoto himmel und h nde alice katharina schmidt  marcus krone  foto peter schlipf

Himmel und Hände

von Carsten Brandau

Uraufführung für Menschen ab 4 Jahren

Mit Alice Katharina Schmidt und Marcus Krone
Dramaturgie Anne Klöcker
Ausstattung Ariane Scherpf

Die Freunde A und O sind ganz verschieden: Während das A fest auf zwei Beinen steht und den Kopf in den Himmel streckt, schwingt das O rund wie ein Loch und will lieber im Sand buddeln. Trotzdem entdecken sie gemeinsam die Welt, besuchen zusammen den Kindergarten – welche Konsequenz ihre Unterschiedlichkeit hat, wird erst klar, als der erste Schultag naht. Trennen sich jetzt ihre Wege?

HIMMEL UND HÄNDE ist eine Geschichte der Gegensätze. Sie handelt von Anfang und Abschied, vom Denken und Machen, von der Gemeinschaft und der Einsamkeit, von einem ICH, das sich in der Unterscheidung vom DU erkennt und gleichzeitig in der Begegnung mit dem Anderen wächst.

Carsten Brandau

Carsten Brandau, geboren 1970 in Hamburg, Theater- und Hörspielautor, arbeitete nach einem Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie als Regieassistent an verschiedenen Theatern, später als freier Regisseur. Er schreibt für Kinder und Erwachsene, für seine Theaterstücke und Hörspiele wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so u.a. mit dem Mülheimer Kinderstücke-Preis 2015 (für "Dreier steht Kopf"). Brandau lebt mit seiner Familie in Hamburg. „Himmel und Hände“ entstand für das Theater der Stadt Aalen und wurde ermöglicht durch das „Nah dran“-Stipendium von Deutscher Literaturfonds e.V., Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland und Kulturstiftung des Bundes.

Fr, 10.06.16

Theater Tri-Bühne Stuttgart

15:00

16. baden-württembergisches Kinder-und Jugendtheaterfestival „Schöne Aussicht“



Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft