Szillu1718

Sein oder haben?–
DIE SPIELZEIT 2017/18

Liebes Publikum,

„Wer bin ich, wenn ich bin, was ich habe, und dann verliere, was ich habe?“ Erich Fromms Betrachtungen zur industrialisierten Gesellschaft regen zu vielerlei Widerspruch an. Wie prägen Lebensumstände unsere Identität und unser Bewusstsein? Schon die Erfahrung etwas oder jemand zu verlieren, das, der und die nicht mit Geld zu ersetzen ist, machen wir alle, und dass oft auch nicht erst als Erwachsene. „Wer bin ich und wenn ja, wie viele“ ist zur spielerischen Floskel für unsere Unsicherheiten geworden. Nur: das Ticket zu einem Vortrag z.B. von Richard David Precht kostet einen zweistelligen Betrag im oberen Bereich. Lehr- und Wanderjahre werden wieder von Grenzkontrollen, Visapflicht, gar Terrorwarnungen beschränkt. Nationale Identitätsstiftung verdrängt kosmopolitisches Empfinden, Frieden und Freiheit scheinen als Errungenschaften so selbstverständlich geworden, dass vergessen scheint, dass wir dafür etwas tun müssen. Oder doch nicht?

Wir glauben, es lohnt, sich erneut und länger mit Sein oder Haben als Gegensatzpaar zu beschäftigen. Dass England als europäischer Nachbar und Stammland der Industrialisierung und des Kapitalismus den diesjährigen Länderschwerpunkt bildet, ist dabei kein Zufall.

Eng knüpfen sich Haben und Sein an das Verhältnis von Mensch und Maschine, und so entsteht zur Eröffnung der Spielzeit dies Jahr in Kooperation mit der technischen Hochschule Aalen Das Faustexperiment frei nach Goethe. Gefördert vom Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst sucht das Regieduo Timlin und Kleinknecht inmitten von Maschinen nach Möglichkeiten des Seins. Zwei Roboter, ein Tänzer und eine Schauspielerin wollen aus Vernunft und Gefühl eine fruchtbare Verbindung herstellen.

Cyber Cyrano von István Tasnádi zeigt ganz konkret, wie sich Identitäten und Beziehungen im digitalisierten Alltag von Jugendlichen neu formieren und Viel gut Essen von Sybille Berg bringt die Reizthemen der Stammtische und Internetforen auf den Punkt: Homo-Ehe, Migration, Bio-Gemüse, Euro-Krise, Feminismus.

Einmal ernst, einmal spielerisch widmen wir uns den Mechanismen der Macht: Unerbittlich ist die Spirale der Gewalt, nachdem Macbeth und seine Lady den Königsthron durch einen Mord erlangt haben. Das intrigante Paar agiert im Alten Rathaus inmitten von Puppen, die Produktion entsteht in Kooperation mit der Hochschule für Figurentheater in Stuttgart. Kikerikiste von Paul Maar hingegen bringt den Unsinn von Machtstrukturen in menschlichen Beziehungen „fantastomatisch“ auf den Punkt – und wir damit auf die Bühne.

Der personifizierte Geizhals Ebenezer Scrooge aus der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens ist ebenso Brite wie der Autor dieses wundervollen Familienstücks, das uns zeigt, wie man vom Habenwollen lassen kann. Wer wir sind, dem gehen wir in unserem Bürgerchor nach: Wir sind die nebelfreie Stadt von Dagrun Hintze ist ein Stück von, mit und über Aalener Bürger*innen. Der Sprechchor tritt in der Stadthalle auf.

Zu unserem Länderschwerpunkt sei noch zu sagen: I’m in love with the shape of you. Undenkbar ein Theater ohne Shakespeare, ein Alltag ohne Britpop, Klassik ohne Purcell oder eine Jugend ohne Punk. Also: Get back! Und im Sommer: Was ihr wollt im Schlosshof in Wasseralfingen. Denn auch, wenn nach einem Schiffbruch alles, aber auch alles verloren scheint, lohnt sich der Glaube an die Kraft der Liebe allemal.

Also: come on in. Ob allein, in festen oder losen Gruppen, mit einem Anliegen oder ohne…denn am besten haben wir einander.

Ihr Leitungsteam

Tonio Kleinknecht, Tina Brüggemann, Winfried Tobias

Nächste Veranstaltungen


Fr, 15.12.17 um 20:00 – Altes Rathaus

Macbeth

Ausverkauft!

Tickets kaufen


Sa, 16.12.17 um 20:00 – Altes Rathaus

Macbeth

Ausverkauft!

Tickets kaufen


So, 17.12.17 um 15:00 – Wi.Z

Eine Weihnachtsgeschichte

Ausverkauft!

Tickets kaufen


Fr, 22.12.17 um 20:00 – Altes Rathaus

Viel gut essen

Tickets kaufen


Mi, 27.12.17 um 15:00 – Wi.Z

Eine Weihnachtsgeschichte

Tickets kaufen


Do, 28.12.17 um 20:00 – Altes Rathaus

Viel gut essen

Tickets kaufen


Kommende Premieren


 PREMIERE 
So, 21.01.18 um 15:00 – Altes Rathaus

Kikerikiste

Tickets kaufen


 PREMIERE 
Sa, 10.02.18 um 20:00 – Wi.Z

Get back


 PREMIERE 
Fr, 04.05.18 um 20:00 – Stadthalle Aalen

Wir sind die nebelfreie Stadt


Garten
Logo innofond
Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft