11 brunolehan

Bruno Lehan

Bruno Lehan (geb. 1968) hat vor seiner Ausbildung an der Schauspielschule Mainz als Tischler gearbeitet. 2001 wurde er mit dem Förderpreis für junge Künstler des Bayerischen Staatsministeriums für Kultur ausgezeichnet. Nach einem Festengagement am ETA-Hoffmann-Theater in Bamberg ist er seit 2002 als freier Schauspieler tätig. Arbeiten führten ihn u.a. an das Zimmertheater Rottweil, das Staatstheater Mainz und die Festspiele in Heppenheim und Eltville. Für das Koblenzer Jugendtheater war er mehrfach als Regisseur tätig. Zur Zeit liegt sein Schwerpunkt auf der Arbeit als Sänger und Musiker mit seiner Band.
Am Theater der Stadt Aalen ist er in dieser Spielzeit als Robespierre in "Dantons Tod" zu sehen.



Dantons Tod

von Georg Büchner

1794: Fünf Jahre sind seit dem Sturm auf die Bastille vergangen. Die Revolutionäre Danton und Robespierre sind zu Feinden geworden. Die Revolution hat sich verselbstständigt und hat sich zur blutigen Diktatur gewandelt. Zeitlos bleiben die Fragen: Wie viel Freiheit erlaubt das Gemeinwohl? Wie viel Gewalt erfordert die Gerechtigkeit? Wie lässt sich die entfesselte Bestie des Terrors wieder einfangen? 
...

mehr lesen

Logo innofond
Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft