Tsa manuelflach

Manuel Flach

Die große Erzählung

von Bruno Stori

für Menschen ab 8 Jahren...

Ein einäugiger Riese, der KRICK KROCK Menschen verspeist, nackte Sirenen mit verführerischen Liedern und Männer, die in Schweine verwandelt werden – ist das eine Geschichte für Kinder? Schon, wenn sie von Rico erzählt wird. Der Junge hat am Bahnhof einem alten Mann eine Geschichte abgelauscht – die Odyssee. Rico ist fasziniert und macht Odysseus’ Abenteuer zu seinen eigenen. Er erzählt und spielt mit Freude und Fantasie und wird zusammen mit dem Publikum Zeuge der aufregenden Irrfahrt. So wird aus der griechischen Sage eine Geschichte, die wir, vor allem wenn wir Kinder (geblieben) sind, verstehen und miterleben können.
...

mehr lesen

Die Schönheit und das Biest

von Thilo Reffert

Familienstück zur Weihnachtszeit | für Menschen ab 6 Jahren | Uraufführung...

Weil ihr Vater eine Schuld auf sich geladen hat, geht das Mädchen Belle im Austausch für ihn auf ein verwunschenes Schloss zu dessen Herrn, dem Biest. Ihr Gastgeber ist weit weniger furchtbar als erwartet, aber was für ein Geheimnis hat er zu verbergen?  Können er und Belle vielleicht sogar Freunde werden? Wir erzählen den klassischen Märchenstoff mit viel Musik als freche Geschichte über Freundschaft und Vorurteile, Väter und Töchter, Schönheit und Sprache.
...

mehr lesen

Der goldene Topf

von E.T.A. Hoffmann

eine multimediale Inszenierung...

Irgendwo zwischen Alltag und dem Reich der Poesie, zwischen bürgerlicher Realität und Traum, zwischen Gut und Böse. Irgendwo dort liegt die Wahrheit. Wo genau ist nicht leicht festzulegen. Aber muss man das überhaupt? E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen „Der goldene Topf“ aus dem Jahre 1814 schickt seinen Protagonisten Anselmus auf die Reise
durch die bürgerliche und die fantastische Welt, die in der Wahrnehmung des poetischen Gemüts fließend ineinander übergehen. Doch die Zerrissenheit zwischen Alltagsrealität und Fantasie ist nicht nur ein ideologisches Dilemma, sondern auch eine Frage der Liebe. Wird sich Anselmus für die bürgerliche Veronika oder die mythische Schlangenfrau Serpentina entscheiden und mit ihr den goldenen Topf als Mitgift erhalten? Ein Hauptwerk der deutschen Romantik und ab 2019 Abiturthema in Baden-Württemberg.
...

mehr lesen

Verführung ist die wahre Gewalt

ein liebestoller Spaziergang...

Wollen Sie mit uns gehen? Mit beschwingtem Schritt stellen wir der Liebe bei Schiller, Rostand, Lessing, Horváth, des Beaumarchais, Ibsen und Shakespeare nach und kommen dem Gefühl näher, das mehr wird, wenn man es teilt. Louise und Ferdinand dürfen einander nicht lieben, Cyrano steht sein Erscheinungsbild im Weg und Emilia eine Intrige des Prinzen. Das Käthchen ertrotzt sich die Liebe im Traum, Alfred spielt mit Marianne und Hedda mit Lövborg. Von Station zu Station erleben Sie auf diesem Gang die Liebenden im Rausch, im Leid und schließlich auch sprühend vor Witz, wenn Beatrice und Benedikt sich endlich trauen - mit Musik und Tanz und vielen Küsschen.

Die Sommerproduktion spielt diese Saison auf Schloss Fachsenfeld und Schloss Wasseralfingen, in der Schloss-Scheune Essingen, am Kocherursprung und im Freibad Spiesel.

...

mehr lesen

Zwei Tauben für Aschenputtel

von Catharina Fillers und Stefanie Schnitzler

für Menschen ab 6 Jahren ...

Einem Mädchen ist die Mutter gestorben. Die neue Frau und die Stiefschwester, die der Vater ins Haus holt, erweisen sich als böse und gemein. Klar, dass sie das Mädchen nicht zum Ball des Prinzen gehen lassen wollen. Aber da sind ja noch die freundlichen Tauben, die ihr tatkräftig zur Seite stehen. "Aschenputtel" gehört zu den populärsten Märchen überhaupt. Und auch in der Fassung von Fillers/Schnitzler, die den Stoff in einer einfallsreichen Mischung aus dem Grimm´schen Original und einem sehr heutigen Ton erzählt, siegt am Ende das Gute über das Böse. Das Mädchen, das seine innere Sicherheit aus dem Zuspruch seiner Freunde, der Tauben, gewinnt, bekommt seinen Prinzen. Gespielt wird das Stück in Aalen in der (Vor)Weihnachtszeit.
...

mehr lesen

Johanna im Ratssaal

frei nach Friedrich Schiller ...

2025: Die politische Situation in Aalen ist unübersichtlich. Der Oberbürgermeister schweigt seit Monaten. Der Gemeinderat ist heillos zerstritten, die meisten Mitglieder fraktionslos. Aber haben die (Volks-)Parteien nicht eh ausgedient? Muss es im Rathaus überhaupt noch einen Gemeinderat geben, wenn die klare Benennung von Freund und Feind via Twitter  die endlos öden Debatten sowieso abgelöst hat? Im großen Sitzungssaal erscheint ein besonderer Gast: Johanna von Orléans. Ist sie nun Gesandte Gottes ider nur ein verwirrtes Hirtenmädchen? Will sie das Land retten oder nur nicht verheiratet werden? Und warum verliebt sie sich in den Feind?
...

mehr lesen

Leonce und Lena

Lustspiel von Georg Büchner ...

Leonce ist so jung wie gelangweilt vom Leben. Erst als sein Vater ihn zu einer Hochzeit zwingen will, wird er wieder aktiv und flieht mit seinem Freund Valerio nach Italien. Nach dem Übertritt von unzähligen Grenzen treffen sie in der südlichen Sonne zwei Frauen. Lena, die eine, flieht vor dem gleichen Schicksal wie Leonce. SIe verlieben sich, ohne zu ahnen, dass sie die beiden füreinander Bestimmten sind. Zurück am Hof wird ihre Hochzeit beschlossen. Der zum Minister ernannte Valerio verfügt: "Legen wir uns in den Schatten und bitten Gott um Makkaroni, Melonen und Feigen, um musikalische Kehlen, klassische Leiber und eine kommode Religion!" Geschickt verknüpfte Büchner in seinem Stück Elemente der romantischen Komödie mit jenen der politischen Satire und schrieb am Ende ein Loblied auf ein sehr effektives Mittel zur Vermeidung von Gewalt: die Muße.
...

mehr lesen


Logo innofond
Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft