Tsa michaelkausch

Michael Kausch

Sonny Boys

von Neil Simon

Ihr halbes Leben lang waren sie Partner, wurden von ihrem Publikum geliebt und gefeiert: Als kongeniales Duo „Sonny Boys“ ernteten Willie und Al mit ihren Sketches überall Applaus. Doch privat können die beiden Vollblut-Komiker sich nicht ausstehen und bereuen ihre berufliche Trennung trotz der jetzt anhaltenden Misserfolge keine Sekunde. Als Vivian, die Tochter von Al, und Willies Neffe Ben die alten Hasen für eine TV-Show noch einmal zusammenspannen wollen, müssen die beiden das Granteln für einen Moment aufgeben – und entdecken ihre Zuneigung.

...

mehr lesen

Die Sternstunde des Josef Bieder

von EBERHARD STREUL UND ERICH SYRI

Ein Fehler des Theaterdisponenten führt dazu, dass der Theaterrequisiteur Josef Bieder an einem sogenannten „Schließtag“, an dem das Theater geschlossen sein sollte, unvermittelt einem vollbesetzten Zuschauerraum gegenüber steht. Nach kurzer Irritation überspielt er die ungewohnte Nähe mit dem Publikum und geht, indem er aus seinem
Leben erzählt, immer mehr aus sich heraus. Er erzählt begeistert von seinen schönsten Opernmomenten, hadert mit den Jungregisseuren und verrät die Tricks zur Herstellung von Bühnenblut. Mit „Die Sternstunde des Josef Bieder“ wirft das Theater der Stadt Aalen einen Blick hinter die Kulissen von etwas, was es in Aalen nicht gibt: Die Oper.
...

mehr lesen

Im Bann der Bücher V: "Fahrenheit 451"

Montag ist Feuerwehrmann. Für ihn ist es eine Lust, Feuer zu legen, zu sehen, wie etwas verzehrt, wie es schwarz und zu etwas anderem wird. Feuerwehrmann in einer Zeit, in der es seine Aufgabe ist Brände zu legen anstatt sie zu löschen. Eine Zeit, in der der Besitz von Büchern verboten ist. Aber warum? Stand nicht hinter jedem einzelnen Buch ein Mensch, der es erdacht hatte?
...

mehr lesen


Logo innofond
Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft