01 matthiasanton

Matthias Anton

Matthias Anton (1979 in Filderstadt geboren) studierte von 1998-2005 an der Musikhochschule in Mannheim und  an der Hochschule für Musik & Darstellende Kunst in Stuttgart. Seit 2005 ist er Dozent für Saxophon an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Seit Juli 2010 ist er dort Prof. für Saxophon.

Matthias Anton ist in den unterschiedlichsten musikalische Stilistiken zu Hause. Vom klassischen Saxophon, über Jazz, Funk und Weltmusik bis zur Neuen Musik oder Free Jazz steht er für die Grenzüberschreitung der musikalischen Stile. Am Theater der Stadt Aalen ist er in dieser Spielzeit in „Am Rand“ als Komponist und Musiker zu sehen und zu hören. Für „Dantons Tod“ komponiert und spielt er die Bühnenmusik zusammen mit Marko Timmlin und Norbert Fröhlich.



Dantons Tod

von Georg Büchner

1794: Fünf Jahre sind seit dem Sturm auf die Bastille vergangen. Die Revolutionäre Danton und Robespierre sind zu Feinden geworden. Die Revolution hat sich verselbstständigt und hat sich zur blutigen Diktatur gewandelt. Zeitlos bleiben die Fragen: Wie viel Freiheit erlaubt das Gemeinwohl? Wie viel Gewalt erfordert die Gerechtigkeit? Wie lässt sich die entfesselte Bestie des Terrors wieder einfangen? 
...

mehr lesen

Am Rand

von Sedef Ecer

Deutschsprachige Erstaufführung...

Sie leben auf einer Müllhalde in illegal gebauten Häusern – er träumt von Freiheit und Wohlstand, sie vom neuen Fernseher, damit sie endlich ihre Lieblingsshow „Die Sultanin der Vorstadt“ störungsfrei sehen kann. Die Welt ist aus den Fugen, doch ihre Liebe ist stark und gibt Hoffnung. Das Wohlstandsmeer ist nebenan, aber sie bekom- men nur den Müll. Der Autobahnring ist die Grenze zwischen arm und reich, die Armen kommen nicht in die hochglanzsanierten Innen- städte. Es gibt sie auch in unserer globalisierten Welt, die moderne Ständegesellschaft. 
...

mehr lesen

Logo innofond
Logoimmaterielleskulturerbetheaterlandschaft